Fahrschule LemkeTÜV

Fahreignungs­seminar (FES) ersetzt Aufbau­seminar für punktauffällige Kraftfahrer (ASP)


Abbau von Punkten im Fahreignungs­register

Fahreignungsseminar(FES) Das Fahreignungsseminar ersetzt im Rahmen des neuen Fahreignungs-Bewertungssystems seit 1. Mai 2014 das bisherige Aufbauseminar für punktauffällige Kraftfahrer (ASP) und die verkehrspsychologische Beratung. Durch den freiwilligen Besuch eines Fahreignungsseminars (FES) können Kraftfahrer Punkte im Fahreignungsregister abbauen.

Eine Vielzahl der Inhaber einer Fahrerlaubnis auf Probe wird in der Probezeit auffällig und muss eine Nachschulung in einer dafür zugelassenen Fahrschule absolvieren. Versäumen Sie die vom Amt festgelegte Frist (in der Regel drei Monate), wird die Fahrerlaubnis entzogen. Die Nachschulung ist nicht als "Strafe" zu sehen, sondern eher als Chance, Ihr Wissen aufzufrischen und einen Erfahrungsaustausch mit anderen Fahrern zu ermöglichen.

Es finden keine abschließenden Prüfungen statt. Der Kurs besteht aus vier Sitzungen von je 135 Minuten und einer Fahrprobe von 30 Minuten.

In Ausnahmefällen kann auf Antrag auch ein Einzelseminar mit vier Sitzungen je 60 Minuten und Fahrprobe durchgeführt werden. Wenn alle Seminarteile komplett absolviert sind, erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung. Diese ist beim Straßenverkehrsamt vorzulegen, und das ist dann auch schon alles. Nachschulung ist nur einmal möglich!

Nach einem Kurs verlängert sich die Probezeit automatisch um zwei Jahre. Kommt es zu einem weiteren Vergehen, wird das Amt die Fahrerlaubnis entziehen.